Abteilungshauptversammlung 2018

69. Abteilungshauptversammlung

Freiwillige Feuerwehr Ettlingen Abt. Oberweier
am 19.02.2018

Bei der 69. Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberweier sprach Kommandant Peter Pöschl von einem normalen Jahr mit durchschnittlich vielen Einsätzen. Insgesamt wurde die Abteilung Oberweier zu 21 Einsätzen gerufen. Diese gliederten sich in zwölf Brandeinsätze, vier technische Hilfeleistung und fünf Sicherheitswachen bei Veranstaltungen und Umzügen. Im letzten Jahr wurden 26 planmäßige Ausbildungs- und Übungsabende abgehalten. Dabei gab es drei große Gemeinschaftsübungen im Löschverband Tal zusammen mit den Abteilungen Bruchhausen und Ettlingenweier, sowie eine Übungen zusammen mit unseren Kameraden der Feuerwehr Sulzbach.
Als besonderes Highlight beteiligte sich die Abteilung Oberweier an einer großen Schauübung bei der Nutzfahrzeugmesse NUFAM in Rheinstetten.
Die Wehr setzt sich aus 19 aktiven Mitgliedern und sechs Mitgliedern der Altersmannschaft zusammen. Außerdem gehören der Jugendfeuerwehr sechs Jugendliche an.
Der Übungsbesuch war mit einer Beteiligungsquote von 82% wieder recht ordentlich.
In diesem Jahr wurde ein Kamerad zum Truppführer ausgebildet, zwei Kameraden haben an einem speziellen Fahrertraining für Einsatzfahrten teilgenommen. Drei Kameraden haben dieses Jahr erfolgreich die Prüfung für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze abgelegt. Außerdem konnte fünf Mal das Deutsche Feuerwehrfitnessabzeichen verliehen werden.
Die in diesem Jahr weiter verstärkte Mitgliederwerbung, wie beispielsweise zwei Mitmachübungen für die Bevölkerung, führte nicht zu dem erwünschten Ergebnis, sodass weiterhin einige Spinte leer stehen.
Zum Schluss seines Berichts dankte Kommandant Pöschl allen für ihr Engagement.
Über Übungen und Einsätze, sowie weitere Aktivitäten der Wehr berichtete Schriftführer Christian Lang. Ebenso legte der Leiter der Altersmannschaft Manfred Dürr seinen Bericht über die zahlreichen Aktivitäten der älteren Generation der Feuerwehrmitglieder vor.
Dem Bericht des stellvertretenden Jugendwarts Philipp Wenger zufolge war auch die Jugendfeuerwehr im Jahr 2017 sehr aktiv. Es wurden 19 Übungen zusammen mit der Jugendfeuerwehr Bruchhausen abgehalten und diverse Ausflüge durchgeführt.
Dankesworte an die Wehr sprachen Ortsvorsteher Wolfgang Matzka, der Kommandant der Feuerwehr Stadt Ettlingen Martin Knaus, Stadtjugendwartin Simone Speck, Gesamtaltersobmann Josef Jilg und der Ettlinger Bürgemeister Dr. Moritz Heidecker aus.